Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um Ihre Heizung zu warten.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um Ihre Heizung zu warten.

Infoblatt ansehen

Höchste Qualität und Sicherheit
für Ihre Heizungsanlage

Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten an Heizungsanlagen und treffen Sie eine Entscheidung mit Weitsicht! Das Heizsystem soll verlässlich, kostengünstig und umweltverträglich das Eigenheim mit behaglicher Wärme versorgen.

Wärmepumpe

Heizen mit Umweltwärme - Wärme wird aus dem Erdreich, dem Wasser oder aus der Luft gewonnen und Ihrer Heizung zugeführt. Wärmepumpen beziehen zwei Drittel ihrer Energie aus der Sonne. Und diese Energie steht gratis zur Verfügung! 

In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über Vorteile und optimale Voraussetzungen.

Möglichkeiten zur Energiegewinnung

Möglichkeiten zur Energiegewinnung

Wärmequelle Wasser - Wasser/Wasser-Wärmepumpen nutzen den Wärmeinhalt des Grundwassers. Das Grundwasser verfügt über eine durchschnittliche Temperatur von 8 bis 12 °C. Daher muss das Temperaturniveau, verglichen mit anderen Wärmequellen, nur relativ gering angehoben werden. Der Grundwasserspiegel sollte nicht tiefer als 15 Meter liegen. Das abgekühlte Wasser wird einem Schluckbrunnen dem Grundwasser wieder zugeführt. Grundwasser-Wärmepumpen haben hohe Jahresarbeitszahlen.

Wärmequelle Erdreich - Das Erdreich stellt eine ideale Wärmequelle dar. Es speichert Sonnenenergie und wird weiters durch Regenwasser regeneriert. Daher ist auch im Winter und bei Schneebedeckung ausreichend Quellenenergie vorhanden. Je nach Bodenbeschaffenheit reicht eine Fläche von der 1,5 bis 2 fachen Größe des zu beheizenden Gebäudes aus. Die Erdkollektoren werden in einer Tiefe von 1,20 bis 1,50 m verlegt. Die Bepflanzung kann bis auf tiefwurzelnde Bäume normal erfolgen. 

Wärmequelle Luft - Luft ist eine Wärmequelle die überall unbegrenzt verfügbar und ohne jede Genehmigung nutzbar ist. Ein großer Vorteil der Wärmequelle Luft sind die niedrigen und gut kalkulierbaren Erschliessungskosten. Luft/Wasser-Wärmepumpen sind bis -20° C Außentemperatur einsetzbar.

Die Jahresarbeitszahl (Arbeitszahl) ist das Verhältnis aus produzierter Wärme- und aufgenommener Strommenge während eines bestimmten Zeitintervalls.

Schliessen

Pellets

Holzpellets bestehen zu 100% aus naturbelassenem Holz. Als Rohstoff dienen üblicherweise trockene Hobel- und Sägespäne, welche in der holzverarbeitenden Industrie als nicht genutztes Nebenprodukt in großen Mengen anfallen. Der Rohstoff wird mittels hohem Druck verdichtet und pelletiert.

Die Preisentwicklung der verschiedenen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets. Die ökologisch saubere Art zu heizen ist wirtschaftlich attraktiv. Der Energieträger Holz ist erneuerbar und somit CO2-neutral.

Durch die hohe Energiedichte und die einfache Liefer- und Lagermöglichkeit erweisen sich Pellets als der optimale Brennstoff  für vollautomatische Heizungsanlagen. Die Lieferung erfolgt mittels Tankwagen und wird direkt in den Lagerraum gefüllt.

Hackgut

Hackgut ist ein heimischer, krisensicherer und umweltfreundlicher Brennstoff. Erleben Sie den Komfort eines zeitgemäßen Holzheizsystems. Die Heizungsanlage wird vollautomatisch mit dem Brennstoff versorgt. Voraussetzung dafür ist ein kontinuierlicher Brennstofffluß.

Das zerkleinerte Holz wird automatisch aus einem Lagerraum über eine Förderschnecke in den Heizkessel gefördert. Dadurch entfällt das händische Nachlegen von Holz und bietet ein sehr komfortables Heizen.

Im Vergleich zu Pellets erfordert Hackgut eine relativ große Lagerfläche und leistungsstärkere Austragungssysteme, entsprechend höher sind die Investitionskosten, dafür ist der Energiepreis niedriger.

Die Lieferung erfolgt lose, im Silowagen oder in Containern.

Scheitholz

Moderne Scheitholzheizungen bieten für jede Wohnlösung das optimale Heizsystem und kombinieren den ältesten Brennstoff des Menschen mit dem neuesten Stand der Technik.

Holz steht für Natur. Die Holvergasertechnik erfüllt höchste Ansprüche: Einfache Bedienung und Reinigung, leichtes Anheizen, ein automatische Betriebssystem und modernste Regeltechnik.

Heizen mit Scheitholz steht für umweltfreundliche und CO2-neutrale Wärme. Mit dem Heizen von Holz wird nur die Menge an Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum in seinem Lebenszyklus gebunden hat.

Brennholz wird als ein Meter langes Scheitholz oder als ofenfertiges Stückholz in 25, 33 oder 50 cm Länge angeboten und zugestellt. Der Wassergehalt sollte 20 Prozent nicht übersteigen - eine Lagerung von mindestens 2 Jahren ist empfehlenswert.

Gas & Öl

Gas
Von einer Gasheizung erwartet man heute, dass Erdgas sauber verbrennt und  die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. Höchste Wirkungsgrade und optimale Energienützung sind selbstverständlich. Eine moderne Feuerungstechnik ermöglicht die schadstoffarme Energienützung.
Die Brennwerttechnik garantiert einen hohen Wirkungsgrad.

Öl
Der Austausch einer alten Ölheizung gegen moderne Öl-Brennwerttechnik ist in der Regel kostengünstig. In Verbindung mit einer Solaranlage ist die Öl-Brennwerttechnik eine attraktive Energiesparmaßnahme zur Senkung des Brennstoffverbrauches.

Wärmeverteilung

Ein System für alle Anforderungen

IHK die innovativen Heiz- und Kühlregister - die ideale Verbindung von Fußboden und Wand mit Wirtschaftlichkeit und Komfort.

Die Infrarotstrahlung der Sonne ist dafür das maximale Vorbild. Dieses angenehme Gefühl von strahlender Wärme und geringer Luftumwälzung wird am besten durch eine Wand- und Fußbodenheizung erzielt. Die Wirkungsweise dieser Heiztechnologie kann daher für ein weitgehend naturnahes Raumklima in Räumen sorgen.

Vorteile anzeigen

Vorteile

Das IHK® Wärmeverteilsystem erfüllt alle Ansprüche an ein zukunftsorientiertes Heizsystem und besticht dabei durch seine Vielseitigkeit in Bezug auf Heizung im Winter und Raumtemperierung im Sommer. Kein Neubau, kein Putz, kein Estrich und doch eine Lösung mit System für den Trockenausbau. Die Alternative für Holzriegelhäuser, Fertighäuser, Dachgeschossausbau, Gebäudesanierung und Ständerwandkonstruktionen.

Vorteile, die überzeugen

  • Niedertemperatur auch bei Altbausanierung
  • schnelle Regelbarkeit auch ohne Putz und Estrich 
  • die Verkleidung wählen Sie nach Ihren Wünschen

Vielseitigkeit, die begeistert 

  • Kostengünstige Systemlösung auch für den Fußboden
  • minutenschnelle Temperierung durch die beschichteten
  • Wärmedämmmodule 
  • geringste Bodenaufbauhöhe inkl. Isolierung

Ob bei Wand-, bei Fußbodenheizung oder als Kombination (Wärmeverteilung): IHK® bietet für jeden Wunsch eine optimale Lösung. Extrem niedere, in dieser Form fast nicht bekannte Heizmitteltemperaturen ergeben für Sie folgende interessante Aspekte, die Sie aufgrund der hohen Produkt- und Materialqualität ein Leben lang begleiten:

  • gesundes Raumklima und optimales Wohlbehagen 
  • Energieeinsparung von bis zu 30 % 
  • Unabhängigkeit und Flexibilität beim Energieträger 
  • Kostenoptimierung 
  • wärmen und kühlen mit einem System 
  • schönes Wohnen
Schliessen
Wandheizung

Wandheizung

Die IHK® Wandheizregister sind in unterschiedlichen Bauhöhen und Breiten vorgefertigt. Je nach Bauherrenanforderung werden sie vor Ort individuell miteinander verbunden.

Mehr infos
Wandheizung

Infos

Dadurch entsteht Ihre persönliche Klimawand, mit der Sie für Ihre Räume sowohl im Winter als auch im Sommer ein angenehmes, behagliches und gesundes Klima schaffen.

  • Die IHK® Wandheizregister zeichnen sich besonders durch die parallelen und exakten Rohrabstände aus 
  • durch diese Konstruktion erreicht man absolut gleichmäßige Oberflächentemperaturen und geringste Aufheizzeiten 
  • durch den vorgefertigten Heizungsrücklauf werden die Montagen optimiert und durch ausgereifte Verbindungstechnik wird die Sicherheit garantiert 
  • Systemtechnik durch die optimale Verbindung von Verlege- und Strömungstechnik auch bei der Fußbodenheizung 
  • ebenso sorgt die absolut gleiche Verbindungstechnik für einfache und sichere Montage 
  • die Registerkonstruktion wirkt sich bei der Fußbodenheizung mit einer Halbierung der Aufheizzeiten gegenüber bekannten Systemen aus.
Schliessen

Fußbodenheizung

Die IHK® Fußbodenheizregister in verschiedenen Größen werden diagonal miteinander zu den jeweils benötigten Heizflächen verbunden. Mit diesem System wird Modulationstheorie (Verlegetechnik) und Tichelmann (Strömungstechnik) erstmals verbunden.

Durch den modularen Systemaufbau, geringe und parallele Rohrabstände ist der Begriff "Trägheit" bei Fußbodenheizungen Vergangenheit.

Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Fußbodenheizung