Erneuerbare Energie

Wer mehr Effizienz will, muss sich von
starren Systemen lösen.

Den erneuerbaren Energien aus Sonne, Wasser, Wind und Biomasse gehört die Zukunft.

Angesichts von Naturkatastrophen und steigenden Preisen für fossile Brennstoffe bestätigen immer mehr Menschen diese Aussage. Durch die Nutzung von regenerativen Energien leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unseres Lebensraumes.

Heizsysteme mit erneuerbaren Energieträgern bieten Ihnen größtmögliche Unabhängigkeit.

Solarwärme

Steigen Sie um auf die Sonne! Sie schickt Ihnen keine Rechnung! Die Solarenergie kann jeder Mensch wirtschaftlich nutzbar machen.

Thermische Solaranlagen dienen zur direkten Umwandlung von Sonnenlicht in Wärme. Diese kann zur Warmwasserbereitung, Heizung oder Kühlung herangezogen werden.

weitere Infos

Vorteile einer Solaranlage

Für die Warmwasserbereitung mittels Solaranlage sind für ein durchschnittliches Einfamilienhaus rund 6m² Sonnenkollektoren erforderlich. Solaranlagen liefern aber auch in der kalten Jahreszeit einen bedeutenden Beitrag zur Energieversorgung Ihres Gebäudes. Ab einer Fläche von ca. 16m² wird Ihre Heizungsanlage mit kostenloser Sonnenenergie unterstützt.

Vorteile einer Solaranlage:

  • Kostenlose Warmwasseraufbereitung
  • Kostenlose Wohnraumheizung, Schwimmbaderwärmung
  • Warmwasserversorgung Ihrer Geräte (Waschmaschine, Geschirrspüler, etc.)
  • Kombinationsmöglichkeit mit anderen Heizsystemen
  • Wartungsarm und langlebig
  • Umweltschonend
  • Unabhängig und krisensicher
  • hohe Förderungen

Sonnenkollektoren sind Wärmeerzeuger und sollten nach Süden ausgerichtet sein, damit die höchste Leistungsfähigkeit erreicht wird. Abweichungen nach Osten oder Westen können mit größeren Kollektorflächen ausgeglichen werden. Die Kollektoren können im Dach integriert (Indach) oder auf die Dachziegel (Aufdach) montiert werden. Der Neigungswinkel der Kollektorfläche sollte so gewählt werden, damit sich in der Hauptnutzungszeit ein optimaler Energiegewinn einstellt. Hohe Solarenergieerträge werden durch eine Neigung zwischen 30 und 60 Grad erreicht.

Schliessen

Photovoltaik

Die Photovoltaik ist wohl die edelste Form der Gewinnung von elektrischer Energie. Frei von jeglicher Lärmbelastung oder Emissionen wird Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom umgewandelt und steht für alle Elektrogeräte im Haushalt sofort zur Verfügung.

VORTEILE EINER PHOTOVOLTAIKANLAGE

Vorteile einer Photovoltaikanlage

  • hat eine hohe Lebensdauer bei geringem Wartungsaufwand
  • verringert die Stromkosten enorm
  • passt durch ausgefeilte Montagesysteme fast auf jedes Dach
  • liefert Strom direkt für den Haushalt oder ins öffentliche Netz
  • kann durch Batteriesysteme zu einer Notstromversorgung erweitert werden
Schliessen

Wärmepumpe

Wärme wird aus dem Erdreich, dem Wasser oder aus der Luft gewonnen und Ihrer Heizung zugeführt. Wärmepumpen beziehen zwei Drittel ihrer Energie aus der Sonne. Und diese Energie steht gratis zur Verfügung! 

In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über Vorteile und optimale Voraussetzungen.

Möglichkeiten zur Energiegewinnung

Möglichkeiten zur Energiegewinnung

Wärmequelle Wasser - Wasser/Wasser-Wärmepumpen nutzen den Wärmeinhalt des Grundwassers. Das Grundwasser verfügt über eine durchschnittliche Temperatur von 8 bis 12 °C. Daher muss das Temperaturniveau, verglichen mit anderen Wärmequellen, nur relativ gering angehoben werden. Der Grundwasserspiegel sollte nicht tiefer als 15 Meter liegen. Das abgekühlte Wasser wird einem Schluckbrunnen dem Grundwasser wieder zugeführt. Grundwasser-Wärmepumpen haben hohe Jahresarbeitszahlen.

Wärmequelle Erdreich - Das Erdreich stellt eine ideale Wärmequelle dar. Es speichert Sonnenenergie und wird weiters durch Regenwasser regeneriert. Daher ist auch im Winter und bei Schneebedeckung ausreichend Quellenenergie vorhanden. Je nach Bodenbeschaffenheit reicht eine Fläche von der 1,5 bis 2 fachen Größe des zu beheizenden Gebäudes aus. Die Erdkollektoren werden in einer Tiefe von 1,20 bis 1,50 m verlegt. Die Bepflanzung kann bis auf tiefwurzelnde Bäume normal erfolgen. 

Wärmequelle Luft - Luft ist eine Wärmequelle die überall unbegrenzt verfügbar und ohne jede Genehmigung nutzbar ist. Ein großer Vorteil der Wärmequelle Luft sind die niedrigen und gut kalkulierbaren Erschliessungskosten. Luft/Wasser-Wärmepumpen sind bis -20° C Außentemperatur einsetzbar.

Die Jahresarbeitszahl (Arbeitszahl) ist das Verhältnis aus produzierter Wärme- und aufgenommener Strommenge während eines bestimmten Zeitintervalls.

Schliessen

Pellets

Holzpellets bestehen zu 100% aus naturbelassenem Holz. Als Rohstoff dienen üblicherweise trockene Hobel- und Sägespäne, welche in der holzverarbeitenden Industrie als nicht genutztes Nebenprodukt in großen Mengen anfallen. Der Rohstoff wird mittels hohem Druck verdichtet und pelletiert.

Die Preisentwicklung der verschiedenen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets. Die ökologisch saubere Art zu heizen ist wirtschaftlich attraktiv. Der Energieträger Holz ist erneuerbar und somit CO2-neutral.

Durch die hohe Energiedichte und die einfache Liefer- und Lagermöglichkeit erweisen sich Pellets als der optimale Brennstoff  für vollautomatische Heizungsanlagen. Die Lieferung erfolgt mittels Tankwagen und wird direkt in den Lagerraum gefüllt.

Hackgut

Hackgut ist ein heimischer, krisensicherer und umweltfreundlicher Brennstoff. Erleben Sie den Komfort eines zeitgemäßen Holzheizsystems. Die Heizungsanlage wird vollautomatisch mit dem Brennstoff versorgt. Voraussetzung dafür ist ein kontinuierlicher Brennstofffluß.

Das zerkleinerte Holz wird automatisch aus einem Lagerraum über eine Förderschnecke in den Heizkessel gefördert. Dadurch entfällt das händische Nachlegen von Holz und bietet ein sehr komfortables Heizen.

Im Vergleich zu Pellets erfordert Hackgut eine relativ große Lagerfläche und leistungsstärkere Austragungssysteme, entsprechend höher sind die Investitionskosten, dafür ist der Energiepreis niedriger.

Die Lieferung erfolgt lose, im Silowagen oder in Containern.

Scheitholz

Moderne Scheitholzheizungen bieten für jede Wohnlösung das optimale Heizsystem und kombinieren den ältesten Brennstoff des Menschen mit dem neuesten Stand der Technik.

Holz steht für Natur. Die Holvergasertechnik erfüllt höchste Ansprüche: Einfache Bedienung und Reinigung, leichtes Anheizen, ein automatische Betriebssystem und modernste Regeltechnik.

Heizen mit Scheitholz steht für umweltfreundliche und CO2-neutrale Wärme. Mit dem Heizen von Holz wird nur die Menge an Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum in seinem Lebenszyklus gebunden hat.

Brennholz wird als ein Meter langes Scheitholz oder als ofenfertiges Stückholz in 25, 33 oder 50 cm Länge angeboten und zugestellt. Der Wassergehalt sollte 20 Prozent nicht übersteigen - eine Lagerung von mindestens 2 Jahren ist empfehlenswert.